Reden halten

Mit Worten inspirieren

Reden bei Jubiläen, Ehrungen, Betriebs- oder Weihnachtsfeiern bieten oft Anlass zu Ärger und Kritik. Nur wenige Menschen reden gern bei solchen Feiern, den meisten ist es eine eher lästige Pflicht. Deshalb sind diese Reden oft einschläfernd oder sogar peinlich. Manch einer blamiert sich durch mangelnde Sensibilität oder falsche Wortwahl auf Jahre hinaus oder muss gar seine Position aufgeben. Die Hörer langweilen sich, oder haben den Eindruck, dass hier mal wieder "Schönfärberei" betrieben oder gar das "Blaue vom Himmel" herunter gelogen wird. Muss das sein? Nein!

 

Die Teilnehmenden lernen, bei solchen Gelegenheiten einen persönlichen Bezug herzustellen, wie sie durch Einzelheiten ihre Rede lebendig gestalten. Außerdem werden sie erkennen, dass gerade im beruflichen Alltag Reden dieser Art ein unentdecktes Mittel zur Mitarbeitermotivation sind.

Schwerpunkte

  • Grundlagen rhetorischer Kommunikation
  • Hilfen zur Verringerung des Lampenfiebers
  • Entspannung, Atmung und Stimme
  • Ethos, Pathos und Pragma als Voraussetzungen für den Überzeugungserfolg
  • Auftreten und Körpersprache
  • Wie motiviere ich mich für Reden dieser Art?
  • Effektive Vorbereitungstechniken: Ablesen oder frei reden?
  • "1,5" eigene Gedanken entwickeln
  • Höflich oder ehrlich?
  • Richtig loben
  • Verwendung von Humor, Witz und Ironie
  • Merkformel für den Aufbau: AN-FREU-LO-DA-HOFF

Methoden

Vermittlung rhetorischer Grundlagen, rhetorische Übungen, Videoaufzeichnung, konstruktives individuelles Trainerfeedback.

Zielgruppe

Führungskräfte und Mitarbeiter, die ihre Botschaften wirkungsvoller überbringen wollen.

Dauer

1 Tag

Highlights des Trainings

  Teilnehmer verbessern enorm ihre rhetorischen Fähigkeiten

  Sie freuen sich auf die Vorbereitung und arbeiten effizient

  Sie treten professionell und sicher auf der Bühne auf

  Sie stärken und optimieren Ihren eigenen Redestil

  Sie erlenren sofort umsetzbare Werkezuge für das Verfassen einer Rede

Sie wollen mehr wissen? Lesen Sie weiter ...

Die schnellste Form des Lernens

In diesem Rhetorik Seminar erleben Sie eine ganz besondere Form des Trainings. Durch eine Methode, die wir Live-Coaching nennen, locken wir Stärken aus Ihnen hervor, von denen Sie selbst nicht einmal wussten, dass Sie über sie verfügen. Wie das geht? Während Sie eine Rede oder einen kleinen Vortrag vor Publikum halten, bekommen Sie vom Trainer live kurze Hinweise, was Sie schon hervorragend machen und was Sie noch steigern können.

 

Das Besondere daran: Sie werden dabei nicht aus dem Fluss des Redens gebracht, sondern reden ganz normal weiter. Es ist ähnlich wie bei einem Fahrlehrer, der seinem Fahrschüler während des Fahrens schnelle und präzise Hinweise gibt, ohne die Fahrt zu unterbrechen. Live-Coaching ist sicher die schnellste und kraftvollste Form, die rhetorischen Fähigkeiten von Menschen souverän weiterzuentwickeln. Sie müssen nicht erst auf das Feedback im Anschluss an Ihre Rede warten, um zu wissen, was Sie schon gut machen und wo es noch Luft nach oben gibt. Sie erfahren es sofort.

 

Um Live-Coaching perfekt einzusetzen, muss der Trainer in jeder Sekunde Ihrer Rede zu 100% aufmerksam und fokussiert sein. Nur dann kann er Ihnen als Redner in entscheidenden Momenten schnelle Hinweise geben, ohne Sie aus dem Takt zu bringen. Sie werden in diesem Rhetoriktraining deshalb nur von Trainern geschult, die mit dieser Methode schon Hunderte Reden gecoacht haben. Diese Methode, eine Rede zu verbessern, aus einer Rede eine wirklich hervorragende Präsentation zu machen, mit überzeugender Rhetorik, wird nur von ausgewählten Top-Trainern beherrscht.

Kurze Videoanalysen

Eine sehr effektive Methode in einem Rhetorik Seminar ist sicher die Videoanalyse. Sie halten in diesem Seminar kurze Reden und werden dabei auf Video aufgenommen, sofern Sie das möchten. Es ist eine enorme Hilfe, sich selbst beim Reden zu sehen, denn Sie bekommen einen sehr guten Eindruck davon, wie Sie auf andere wirken.

 

Was ist das Dilemma in vielen Rhetorik Seminaren? Es wird leider viel Zeit damit verbraucht, die Aufnahmen der Reden anzuschauen. Zudem interessiert sich der einzelne Teilnehmer vor allem für seine eigene Rede, und ist von den Aufnahmen der anderen Redner eher gelangweilt. Wird das Videofeedback während eines Seminars mehrmals praktiziert, kann es schnell auf Kosten von Informationsvermittlung gehen und bei den Teilnehmern einen Überdruss erzeugen.

 

Um den Nutzen der Videoanalyse zu behalten und keine Langeweile aufkommen zu lassen, verwenden wir folgende Methode: Jeder Teilnehmer sieht sich drei Mal pro Tag auf Video. Jeder Ausschnitt dauert nur etwa 2-3 Minuten. Gleichzeitig bekommen die anderen Teilnehmer kleine Beobachtungsaufgaben, um auch für sich selbst aus der Videoanalyse eines anderen Teilnehmers etwas zu lernen. Für eine ausführliche Videoanalyse bekommt jeder Teilnehmer direkt nach dem Rhetoriktraining einen USB-Stick mit all seinen Videoaufzeichnungen aus der Rhetorik-Schulung.

Sie wollen mehr über dieses Rhetorik Seminar wissen?

 

Rufen Sie uns an unter +49 (0) 711 7168286

oder schreiben Sie uns eine Mail

 

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!