Wo liegen meine Stärken?

Im Laufe unseres Lebens werden wir immer wieder mit unseren Schwächen konfrontiert. Wir investieren viel Zeit und Mühe, diese Schwächen auszubessern. Doch ist das wirklich der richtige Weg? Besteht unser Leben darin, einen Mangel auszugleichen, um eventuell irgendwann einmal „durchschnittlich“ oder „gut“ zu werden?

 

Schluss damit! – Fangen Sie an, Ihre Stärken zu leben. Erlauben Sie sich ein leichteres und erfüllteres Leben zu verwirklichen.

 

Konzentrieren Sie sich auf Ihre Stärken!

In jedem Menschen schlummern eine Fülle an Stärken. Das Einzige, was Sie machen müssen, ist diese zu entdecken.

 

„Ich geb dir nur ein paar gute, allgemeine Ratschläge. Und der erste ist: Setz auf deine Stärken.“

„Ich habe keine“, platzte es aus Harry heraus, bevor er richtig überlegt hatte.

„Entschuldige mal“, knurrte Moody, „wenn ich sage, du hast Stärken, dann hast du auch welche. Denk nach. Worin bist du am besten?“

(Aus J.K. Rowling, Harry Potter und der Feuerkelch)

 

Vielen geht es wie Harry. Wir sind uns unseren Schwächen bewusst, aber nicht unseren Stärken. Der Fokus auf die Schwächen ist in unserer Gesellschaft weit verbreitet. Doch nun haben Sie es selbst in der Hand. Jeder Mensch ist mit zahlreichen Stärken ausgestattet, die nur darauf warten, gelebt zu werden. Erkennen Sie Ihre persönlichen Stärken – in nur 3 Schritten:

Schritt 1: Legen Sie den Fokus auf Ihre Stärken

Stärken gehen Ihnen leicht von der Hand. Deshalb sehen Sie sie als selbstverständlich an. Um Ihre Stärken bewusst wahrzunehmen, müssen Sie Ihren Fokus darauf richten. Fragen Sie sich während des Tages immer wieder:„Welche Stärken erlebe ich gerade (bei mir oder bei anderen)?“

 

Wir erkennen die Stärken von anderen oft schneller als unsere eigenen. Wenn Sie gezielt auf die Stärken anderer achten, bekommen Sie einen geschulteren Blick auf Ihre persönlichen Stärken.

Schritt 2: Stärken bewusst werden

Fragen Sie Ihr näheres Umfeld nach Ihren Stärken. Sie werden überrascht sein, wie leicht es anderen fällt, Ihnen Ihre Stärken aufzuzeigen.  Nehmen Sie die genannten Stärken dankend an und beobachten Sie sich in den nächsten Tagen. Können Sie sich mit den Stärken identifizieren? Wie oft setzen Sie diese Stärken ein? Gehen Ihnen diese Stärken leicht von der Hand?

 

Wenn Sie nicht den Mut haben, Ihr Umfeld direkt zu fragen, gibt es auch unterstützende Tools wie beispielsweise der Stärkenkompass. Bei diesem Tool wählen Sie Ihre individuellen Stärken aus insgesamt 140 Stärken aus. Im nächsten Schritt laden Sie Ihr Umfeld ein, Ihre Stärken anonym einzuschätzen. Somit bekommen Sie ein umfangreiches Selbst- und Fremdbild zu Ihren Stärken.

Schritt 3: Starkes Umfeld wählen

Sie werden sich im Laufe der Zeit Ihren Stärken immer bewusster. Um sie gezielt einsetzen und ausleben zu können, machen Sie sich auf die Suche nach einer passenden Umgebung. Im optimalen Fall ist diese Umgebung Ihr derzeitiger Arbeitsplatz. Manchmal müssen Sie sich jedoch erst eine Umgebung suchen oder schaffen, in der Sie aufblühen können. Das benötigt Mut und Durchhaltevermögen. Wagen Sie den Schritt - es zahlt sich auf jeden Fall aus! Denn eine Umgebung, in der Sie Ihre Stärken ausleben können, bringt das Beste von Ihnen zum Vorschein.

Fazit

Jeder hat eine Fülle an Stärken, wir müssen sie nur erkennen.  Leben Sie Ihre Stärken und begeben Sie sich in eine Umgebung, welche Sie aufblühen lässt.

 

Jennifer Berger

Arbeits-, Organisations- & Wirtschaftspsychologin