deutschenglisch     login

 

 

 

 

Ihre Kernkompetenzen

  • Rhetorik
  • Präsentation
  • Reden schreiben
  • Textkonzeption und Stilistik

 

 

 

 

Sandra Fröhlich M.A.

Seit 2001 ist Sandra Fröhlich als Trainerin für Rhetorik und Kommunikation in und außerhalb der Universität aktiv. Ihr Fokus ist die Verbindung zwischen dem gesprochenen und dem geschriebenen Wort. Nach dem Studium der Allgemeinen Rhetorik, Neueren deutschen Literatur und Sprachwissenschaft blieb sie 8 Jahre der Universität Tübingen verbunden – als Redakteurin bei dem DFG-Projekt "Historisches Wörterbuch der Rhetorik" und Lehrkraft des von Walter Jens gegründeten Lehrstuhls für Allgemeine Rhetorik.

Seit Januar 2012 arbeitet sie als Autorin für die Studiengemeinschaft Darmstadt (Themen: Umgangsformen, Körpersprache und Stimme, Gesprächsführung, Rhetorik).

Aktuell gehören zu ihrem Kundenstamm öffentliche und private Bildungsträger, hier insbesondere Verbände und Hochschulen.

 

Ihr Trainingsverständnis

Gute Seminare zeigen Wege auf, die zwischen zwei Polen vermitteln: den allgemeingültigen Regeln sowie den individuellen Talenten und Erfahrungswerten.

 

 Das sagen andere über Sandra Fröhlich

„Es war sehr abwechslungsreich, praxisgerecht, mit vielen Übungen“,
„Gut gefallen hat mir die Video-Analyse der
Rede einer Ministerin als konkretes Anschauungsbeispiel“,
„Sehr guter Mix aus Theorie und Praxis“,
„Fachkundige Referentin, gut abgestimmt auf Bedürfnisse / Situation“,
„Gutes Skript zur Nachbereitung und als Nachschlagewerk“

Teilnehmerstimmen Führungsakademie Baden-Württemberg des Seminars „Erfolgsfaktoren des Redenschreibens“, 2013

 

Veröffentlichungen

  • Rhetorik und Wissenschaft : Von einer rhetorischen Erkenntnistheorie zur Wissenschaftskritik der Social-Text-Affäre, in: Rhetorica, Nov 2008, Vol. 26, No. 4: 439–453.
  • Wissenschaft und Rhetorik: Historische Dimensionen eines rhetorischen Wissenschaftsbegriffs (2009, Ms., 82 S.)• zusammen mit K. E. Ribicki: Art. „Synästhesie“, in: HWRh, Bd. 9 (2009) Sp. 344-349.
  • Vortrag: "Entgrenzen der Wahrnehmung – – Die Rhetorik der Synästhesie." Tagung der International Society for the Historiy of Rhetoric: Bologna: XVIII. - Biennal Conference, 18.-22. Juli 2011