deutschenglisch     login

360° Feedback

Damit Mitarbeiter und Teams die Besten werden, die sie sein können.

  

Sind Sie eine Führungskraft, die wissen will, wie ausgeprägte ihre Führungsstärke ist? Oder wollen Sie ein Feedback von Kollegen oder Mitarbeitern einholen? Genügt Ihnen ein 180° Feedback oder möchten Sie ein umfangreiches 360° Panorama? Unabhängig davon, welche Anwendung Sie benötigen und welche Zielsetzung Sie verfolgen, wir bieten Ihnen eine passgenaue Umsetzung.

  

Wie können Sie die Qualität des 360° Feedbacks sichern?

Die erste Voraussetzung für eine sinnvolle 360° Beurteilung von Mitarbeitern sind keine Fragebögen, die auf Persönlichkeitsmerkmalen, Motiven oder Einstellungen beruhen. Ein seriöser Zusammenhang zwischen persönlichen Eigenschaften oder Motiven und einer bestimmten Leistung ist nicht belegbar. Entscheidend ist vielmehr, Kompetenzen zu verwenden, die auf beobachtbaren Verhaltensbeschreibungen basieren. Sie haben die höchste prognostische Validität.

  

Welche Kompetenzen sind Ihnen wichtig?

Jedes Unternehmen hat andere Herausforderungen und Ziele. Das hat einen Einfluss auf die Kompetenzen der Mitarbeiter, die es weiterzuentwickeln gilt. Wie gehen wir vor? Unsere Experten für Diagnostik wählen gemeinsam mit Ihnen die passenden Kompetenzen aus. Das sind in der Regel 7-8 Kompetenzfelder. Jedes Kompetenzfeld besteht aus 5-7 Teilkompetenzen. Diese Teilkompetenzen werden aufgeschlüsselt in beobachtbare, konkrete Verhaltensbeschreibungen. 

Beispiel:

  • Kompetenzfeld: Ergebnisorientierung
  • Teilkompetenzen: Entscheidungen konsequent und zeitnah treffen | Ziele und Standards etablieren als erwartete Ergebnisse usw. 
  • Verhaltensbeschreibungen: „XY trifft die richtigen Entscheidungen“ | „XY kommt rasch zu Entscheidungen“ | „XY bindet die Mitarbeiter in Entscheidungsprozesse ein, die das Team betreffen“ | „XY begründet seine Entscheidungen plausibel und nachvollziehbar“

  

Was sind die Erfolgsfaktoren für 360° Feedbacks?

  • Akzeptanz: Ein 360° Feedback muss von den Mitarbeitern als Unterstützung zur Weiterentwicklung gesehen werden. Wird in einem Unternehmen das 360° Feedback zum ersten Mal durchgeführt, ist Folgendes hilfreich: den ersten Test mit einer Pilotgruppe durchführen, kurze Fragebögen, sinnvolle Verhaltensbeschreibungen und ein sehr wertschätzendes Feedbackgespräch.
  • Zielklärung: Allen Beteiligten sollte das Ziel des 360° Feedbacks klar sein. Es geht um das Stärken von Kompetenzen, mit denen die Beteiligten einen messbaren Beitrag zum Erfolg des Unternehmens beitragen können.
  • Folgeaktivitäten: Die Ergebnisse aus dem 360° Feedback sollten unbedingt in einen persönlichen Entwicklungsplan integriert werden. Erst dann werden Veränderungen nachhaltig.
  • Passgenauigkeit: Ein 360° Feedback muss zur Unternehmenskultur passen. Der Aufbau, der Umfang und der Schwierigkeitsgrad des Fragebogens wird darauf abgestimmt.

  

Wie der 360° Feedbackprozess abläuft?

  • SCHRITT 1: Wir legen in einem Startworkshop gemeinsam mit Ihnen die Ziele und die Kompetenzfelder für den 360° Feedbackprozess fest.
  • SCHRITT 2: Sie erhalten zu allen ausgewählten Kompetenzfeldern beobachtbare Verhaltensbeschreibungen zur Überprüfung.
  • SCHRITT 3: Die Feedbacknehmer wählen die Personen aus, die ihnen ein Feedback geben sollen. Diese Feedbackgeber erhalten einen Link zu einem Online-Fragebogen.
  • SCHRITT 4: Die Feedbackgeber bewerten den Feedbacknehmer nach den ausgewählten Kompetenzen auf einer Skala von 1-6. Sie können zusätzlich einen Freitext eingeben.
  • SCHRITT 5: Die Feedbacknehmer haben 14 Tage Zeit, ihr Feedback abzugeben. Sie bekommen ggf. rechtzeitig eine Erinnerung, ihre Bewertungen vorzunehmen.
  • SCHRITT 6: Der Feedbacknehmer erhält einen ausführlichen Report mit den Ergebnissen.
  • SCHRITT 7: Ein Coach bespricht mit dem Feedbacknehmer die Ergebnisse des Reports, entdeckt Stärken sowie Potenziale und erstellt gemeinsam mit ihm einen persönlichen Entwicklungsplan.

  

Sie haben Fragen zu unserem 360° Feedback oder interessieren sich für unsere Broschüre mit weiteren Informationen? Rufen Sie uns an (Tel. 0711/ 716 82 86) oder schicken Sie uns eine Mail 

_________________________________________________________________________________

Weitere Potenzialanalysen und Persönlichkeitsmodelle

_________________________________________________________________________________